Deklaration

Für eine gerechte Einteilung einer Yacht ist eine möglichst genaue Deklaration des Schiffes extrem wichtig. Wir bitten daher alle Eigner von Yachten, die am Chiemsee regelmäßig an Yardstick-Regatten teilnehmen, ihre Yacht mit dem hier zur Verfügung stehenden Formular beim Yardstick-Ausschuß zu deklarieren. Ebenso bitten wir alle Änderungen möglichst schnell zu melden, damit es nicht erst bei der nächsten Regatta zu Problemen kommt.

1. Ausfüllhinweise lesen

Hilfe zum Ausfüllen des Deklarationsformulars.

Ausfüllhinweise

2. Formular ausfüllen

Eigner von Yachten füllen das Formular vollständig aus, oder bitten ihren Sportwart darum.

Zum Formular

3. Antwort abwarten

Wenn du das Formular abgeschickt hast, bekommst du eine Bestätigungsmail. Wir werden die Deklaration in der nächsten Sitzung behandeln. Das Ergebnis veröffentlichen wir über unsere Website.

Hilfe zum Ausfüllen des Deklarationsformulars

Yardstickzahlen werden vom Chiemsee-Yardstickausschuss festgelegt. Dieser besteht aus Verantwortlichen der Segelvereine am Chiemsee sowie weiteren Fachleuten wie z.B. Klassenvertretern. Er trifft sich mindestens einmal im Jahr, um anhand der Erfahrungen der letzten Saison die Yardstickzahlen der einzelnen Boote zu überprüfen und neuen, noch nicht deklarierten Schiffen eine Yardstickzahl zuzuweisen.

Anträge werden in der Regel von einzelnen Seglern über deren Vereine oder auch von ihnen selbst gestellt. Den Antrag kannst du direkt hier online ausfüllen und abschicken. Du bekommst eine Bestätigungsmail und musst dann nur noch abwarten. Bei der nächsten Sitzung werden wir deine Deklaration behandeln und die Ergebnisse auf dieser Website veröffentlichen.

Formular ausfüllen

Was ist da nun auszufüllen? Bootstyp, Bootsname, Eigner und persönliche Daten sind ja noch einfach. Die Segelnummer kann man am Segel ablesen. Wenn man keine Segelnummer auf dem Segel hat, kann man beim DSV eine beantragen. Viele machen es sich leicht, und verwenden einfach die Baunummer des Schiffes als Segelnummer.

Für die Teilnahme an Regatten muss man zwingend eine Segelnummer auf dem Segel haben. Nur so können der Wettfahrtleiter und die Schiedsrichter das Boot erkennen und eine entsprechende Wertung vornehmen. Im Fachhandel gibt’s Segelnummern zum Aufkleben. Die halten zwar nicht ewig, aber immerhin eine Saison.

Flächen berechnen

Die Beschreibung der Segel sind die wichtigsten Daten für eine Yardstick-Deklaration. Angegeben werden hier die Flächen des jeweils größten Segels in m2. Natürlich ist das oft nicht ganz so einfach auszufüllen, evtl stammen die Segel noch vom Vorbesitzer und eine Rechnung hat man nicht. Man kann aber an Hand von den Maßen seiner Segel die Fläche ziemlich genau berechnen.

Großsegel:
Länge Vorliek x Länge Unterliek x 0,585

Vorsegel:
Anzugeben ist hier das größte Vorsegel, das gefahren wird. Also entweder die größte Genua (Genua I) oder ein Gennaker/Code 0 mit einer Schulterbreite, die kleiner/gleich 55% der Unterliekslänge ist.

Für die Berechnung der Genua-Größe gibt es mehrere Möglichkeiten. Die einfachste ist, die Größe mittels „LP-Maß“ zu berechnen. Das LP-Maß misst man, indem man das Segel auf dem Boden ausbreitet und dann vom Schothorn aus senkrecht auf das Unterliek misst. Die Formel lautet dann:
Vorliekslänge x LP-Maß / 2

Eine andere Möglichkeit ist es, die Fläche mit den Größen I und J zu berechnen, wobei I die Hähe des oberen Anschlagpunktes am Mast ist und J die Entfernung vom Mastfuß zum unteren Anschlagspunkt des Segels. Für eine Genua I berechnet man dann:
(I x J) / 2 x 1,5.

Spinnaker/Genaker:
Hier wird der jeweils größte Spinnaker/Genaker, der gesegelt wird, eingetragen. Zur Berechnung der Spinnaker-Fläche muss man drei Maße ermitteln:

  • SWM ist die größte Breite des Spinnakers
  • SL ist die Länge des Seitenlieks
  • SF ist die Länge des Unterlieks

Die Formel für die Berechnung der Segelfläche lautet hier
(SL x (SMW + SF) / 2) x 0,95 = Fläche in m2

Die Formel für die Berechnung der Fläche eines Genakers lautet:
SL x SF x 0,8 = Fläche in m2

Wenn man sich aber die ganze Rechnerei sparen will, kann man auch die Einzelmaße angeben und den Stefan Hammermüller selber rechnen lassen. Wenn ich ihn sehe, werde ich ihn mal fragen, ob das dann Auswirkungen auf die Yardstickzahl hat.

Zum Schluss das ganze noch unterschreiben und an die schon aufgeführte E-Mail Adresse schicken. Sinnvoll ist auch, das ganze noch durch den jewiligen Vereinsvertreter prüfen zu lassen.

Weitere Hinweise

Formular für die Deklaration deines Schiffs

Diese Seite Drucken

    Angaben zur Person (bei Rückfragen)







    Angaben zum Schiff


    *





    Deklaration



    Bootsdaten

    Länge über alles in Meter. Das kann man nachmessen oder dem Prospekt entnehmen.
    Länge Wasserlinie in Meter. Daten darüber zu finden ist schwieriger. Oftmals findet man diese Angabe in den Bootspapieren oder in Prospekten
    Displacement oder Verdrängung. Gemeint ist das Gewicht des Schiffes. Wenn man keine Daten dazu hat, beim Einkranen oder Auskranen kann man sein Schiff wiegen lassen. Zumindest in Seebruck (vorher Hafenmeister fragen) und in der Stippelwerft gibt es eine Waage am Kran.
    Breite über alles. Nachmessen oder dem Prospekt entnehmen.
    Breite der Wasserlinie in Meter. Daten darüber zu finden ist schwieriger. Oftmals findet man diese Angabe in den Bootspapieren oder in Prospekten
    Gewicht des Ballasts in Kilogram
    Tiefgang in Meter. Dem Prospekt entnehmen oder im Winter an Land nachmessen.
    Bitte auswählen
    Bitte auswählen.
    Bitte auswählen
    Steht im Prospekt, ansonsten mal den Stegnachbarn oder den Sportwart von Verein befragen.
    Bitte die Anzahl der Trapeze auswählen
    Bitte nur ausfüllen, wenn oben "Sonstiges" ausgewählt wurde.



    Angaben zum Großsegel (Anzugeben ist das jeweils größte Segel)

    Die Information bekommt man vom Segelmacher oder man entnimmt sie dem Prospekt.
    Bitte angeben, ob das Top des Großsegels ausgestellt ist, oder nicht.
    Bitte angeben, ob das Großsegel Latten hat, oder gerollt wird.
    Details zu diesem Wert stehen in der Ausfüllhilfe.
    Details zu diesem Wert stehen in der Ausfüllhilfe.
    Details zu diesem Wert stehen in der Ausfüllhilfe.
    Details zu diesem Wert stehen in der Ausfüllhilfe.
    Bitte nur ausfüllen, wenn oben "Sonstiges" ausgewählt wurde.



    Angaben zum Vorsegel (Anzugeben ist das jeweils größte Segel)

    Die Information bekommt man vom Segelmacher oder man entnimmt sie dem Prospekt.
    Bitte angeben, ob das Vorsegel für Raum- oder Am-Wind Kurse ist.
    Bitte angeben.
    Bitte angeben.
    Details zu diesem Wert stehen in der Ausfüllhilfe.
    Details zu diesem Wert stehen in der Ausfüllhilfe.
    Details zu diesem Wert stehen in der Ausfüllhilfe.
    Details zu diesem Wert stehen in der Ausfüllhilfe.
    Bitte nur ausfüllen, wenn oben "Sonstiges" ausgewählt wurde.



    Angaben zum Spi / Gennaker (Anzugeben ist das jeweils größte Segel)

    Die Information bekommt man vom Segelmacher oder man entnimmt sie dem Prospekt.
    Bitte angeben, ob ein Gennaker oder Spinnaker verwendet wird.
    Bitte angeben.
    Details zu diesem Wert stehen in der Ausfüllhilfe.
    Details zu diesem Wert stehen in der Ausfüllhilfe.
    Details zu diesem Wert stehen in der Ausfüllhilfe.
    Bitte nur ausfüllen, wenn oben "Sonstiges" ausgewählt wurde.



    Sonstige Angaben

    Alles, was oben keinen Platz findet, kann hier rein.